Selbstbeteiligungs-Versicherung:Wie man sich die Selbstbeteiligung im Schadenfall ein für allemal vom Hals schafft.

„Und schon hatte ich neben einem kaputten Mietwagen auch noch diese blöde Selbstbeteiligung am Bein ...“

„Keine Frage: Die Entscheidung, im Urlaub ein Auto zu mieten, war goldrichtig. Eindeutig die komfortabelste Lösung. Und unterm Strich sogar die Preiswerteste! Ein kleiner Moment der Unaufmerksamkeit. Und von knappen 900 Euro Schadensumme hatte ich dank 600 Euro Selbstbeteiligung den dicksten Brocken selbst am Hals …“

„Carsharing könnte noch mehr Spaß machen, wenn es die Selbstbeteiligung nicht gäbe ...“

Wenn man nämlich selbst einen Schaden verursacht (oder der Verursacher sich klammheimlich davonmacht), dann steht zwar die Vollkasko-Versicherung grundsätzlich dafür ein. Aber dank der Selbstbeteiligung muss man für einen stattlichen Anteil der Schadensumme selbst aufkommen – je nach Anbieter können das bis zu 1.500 Euro sein!

Damit Ihnen genau das nicht passieren kann, haben wir eine bemerkenswerte Zusatzversicherung entwickelt: Unsere Selbstbeteiligungs-Versicherung macht Schluss mit der leidigen Selbstbeteiligung. Und nimmt damit Ihrer Entscheidung für Carsharing und Mietwagen das letzte große Risiko. Dabei spielt es keine Rolle, wie häufig Sie einen Mietwagen buchen oder Carsharing nutzen: Sie sind auf jeden Fall ein ganzes Jahr lang von der Selbstbeteiligung befreit.

Selbstbeteiligungs-VersicherungIhr Schutz für Mietwagen und Carsharing

SB-Schutz

Deutschland

66,90 €

pro Jahr


Mietwagen & Carsharing

Selbstbeteiligung bis 3.000 €


JETZT ABSCHLIESSEN

SB-Schutz

Europa

69,90 €

pro Jahr


Mietwagen & Carsharing

Selbstbeteiligung bis 3.000 €


JETZT ABSCHLIESSEN

SB-Schutz

Weltweit

89,90 €

pro Jahr


Mietwagen (Welt) & Carsharing (Europa)

Selbstbeteiligung bis 3.000 €


JETZT ABSCHLIESSEN

Was ist über den SB-Schutz versichert?

Unsere Versicherung ist eine Zusatzversicherung für Ihr Carsharing- und Mietfahrzeug. Sie übernimmt die Selbstbeteiligung, wenn der Vermieter diese im Falle eines Schadens von Ihnen fordert.

Versichert sind folgende Fälle:

  • Schäden an Rädern (Reifen und Felgen), Dach und Fahrwerk
  • Unfall des Fahrzeugs im öffentlichen Straßenverkehr
  • Beschädigung oder Zerstörung des Fahrzeugs durch Vandalismus
  • Diebstahl des Fahrzeuges
  • Abschleppkosten im Zusammenhang mit Verlust oder Schaden des Fahrzeug
  • Nutzungsausfall des Fahrzeugs
  • Glasbruch an Scheiben
  • Zusammenstoß des in Fahrt befindlichen Fahrzeuges mit Haarwild und anderen Tieren

Was ist nicht im SB-Schutz versichert?

Grundsätzlich ist nicht versichert, was auch von der Hauptversicherung Ihres Carsharing-Anbieters oder Vermieters nicht bezahlt wird.

Im Wesentlichen ist nicht versichert:

  • Schäden, die vor der Übernahme des Fahrzeugs bereits bestanden
  • Schäden infolge vertragswidrigen Gebrauchs
  • Vorsätzlich und widerrechtlich herbeigeführte Schäden
  • Schäden durch nicht berechtigte Fahrer

Welche Fahrzeuge sind versichert ?

Versichert sind:
Pkw bis zu 9 Sitzplätzen.

Nicht versichert sind:
Motorräder. Reisemobile, Wohnmobile, Wohnwagen, Nutzfahrzeuge

In welchen Ländern bin ich abgesichert?

Alle Länder der europäischen Union: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Slowakei, Spanien, Schweden, Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich, Zypern.

Bitte beachten Sie, dass Sie für einen Versicherungsschutz beispielsweise für Länder wie die Schweiz, Norwegen, Serbien, Kosovo, Mazedonien, Albanien und Türkei den weltweiten Tarif auswählen sollten.

Weltweit sind grundsätzlich alle Länder die nicht auf der Sanktionsliste oder für die keine Reisewarnung ausgesprochen wurde versichert.

Nicht versichert sind Fahrten in Länder, welche auf der internationalen Sanktionsliste stehen. Diese sind: Afghanistan, Weißrussland, Kuba, Kongo, Iran, Irak, Elfenbeinküste, Liberia, Nordkorea, Myanmar, Sudan, Simbabwe und Syrien.

Nicht versichert sind auch alle Länder zu denen das Auswärtige Amt oder eine andere zuständige Behörde eine amtliche Reisewarnung ausgesprochen hat.

Was mache ich im Schadenfall?

  • Sie melden uns den Schaden erst dann, wenn Sie eine Rechnung von Ihrem Carsharing- oder Mietwagenanbieter über Ihre Selbstbeteiligung bekommen haben.
  • In dieser Rechnung sollte Art und Umfang des Schadens aufgeführt sein.
  • Senden Sie uns einfach per E-Mail eine Kopie oder ein Foto der Rechnung.
  • Bei strafbarer Handlung Dritter (z.B. Diebstahl oder Vandalismus) oder Brandschaden, benötigen wir zusätzlich von Ihnen eine polizeiliche Meldung.
  • Wir zahlen Ihnen die vereinbarte Selbstbeteiligung innerhalb von 14 Tagen aus.
Schaden melden