Über uns

carassure: Einsteigen ohne Risiko

Ein Interview mit Uwe Jahnke und Christian Hoyer
Geschäftsführer JHC Service GmbH

Es ist schon sehr nervig: Einfach in einen Mietwagen einsteigen und zum günstigsten Tarif losfahren, birgt Risiken. Steinschlag, Diebstahl, Wildunfall? Alles nicht versichert, aber schnell passiert. Ähnlich ist es beim Carsharing. Wer bei kleinen Schrammen nicht auf einer hohen Selbstbeteiligung sitzen bleiben möchte, sollte sich dagegen absichern.

„Beides macht carassure, die Selbstbeteiligungs-Versicherung, in einem möglich“, bestätigen die Geschäftsführer der JHC Service GmbH, Köln, Uwe Jahnke und Christian Hoyer, die carassure anbieten. Mietwagennutzer und Carsharer fahren mit carassure ein Jahr sorgenfrei.

Was ist das Besondere an carassure?

Uwe Jahnke: Schauen wir uns zunächst einmal auf die Mietwagenangebote: Normalerweise müssen Sie bereits bei der Mietwagenbuchung prüfen, welche Schäden durch die Mietwagenversicherung abgedeckt werden oder nicht. So besteht für Mietwagen bei allen Anbietern im In- und Ausland keine Vollkasko mit einem Versicherer im Hintergrund. Es existiert lediglich eine Garantieerklärung des Mietwagenanbieters, die die Haftung des Mieters bei Beschädigungen und Verlust des Mietwagens reduziert. Diese Garantieerklärung bzw. CDW (collision damage waiver) und TP (theft protection) unterscheidet sich im Deckungsumfang wesentlich von der bekannten Vollkasko.

Was heißt das konkret?

Christian Hoyer: Unfallschäden sind zwar versichert, folgende Gefahren bzw. Folgekosten allerdings nicht wie beispielsweise Wildunfälle, unfallverursachte Schäden an Reifen, Glas, Außenspiegeln, Unterboden, Innenraum, Dach oder Schäden durch Vandalismus und Verkratzungen. Auch die Abschleppkosten werden nicht übernommen. Außerdem sollten Sie darauf achten, ob Diebstahl abgedeckt ist. Sie sehen, dass im Normalfall neben einer zu zahlenden Selbstbeteiligung zwischen 300 € und 3.000 € der Mieter zusätzlich einen deutlich eingeschränkten Versicherungsschutz erfährt. All diesen Risiken entgehen Sie mit carassure, der Selbstbeteiligungs-Versicherung.

Sorgenfrei mit SB-Schutz

Wie sind Sie auf die Idee von carassure gekommen?

Uwe Jahnke: Wir haben uns beim Tennisspielen kennengelernt und fahren jedes Jahr über Ostern nach Mallorca. Dort mieten wir immer ein Auto. Von Jahr zu Jahr wurde es teurer unangenehme, aber durchaus wahrscheinliche Eventualitäten wie Steinschlag, Vandalismus etc. auszuschließen. Also machten wir uns über mögliche Zusatzversicherungen schlau. Wir bekamen von einem anderen Versicherer ein günstigeres Angebot, um diese Risiken zusätzlich über den gesamten Zeitraum abzusichern. Insgesamt war die Lösung zwar gangbar – aber wir entschieden: Das können wir besser.

Christian Hoyer: Zumal Uwe seit 1984 in der Versicherungsbranche arbeitet und wir bereits andere Versicherungsprodukte erfolgreich platzieren konnten wie beispielsweise medassure, die Folgekostenversicherung kosmetischer Behandlungen.

carassure, die Selbstbeteiligungs-Versicherung richtet sich neben Mietwagen-Nutzer…

Christian Hoyer: …auch an Carsharer. Mit carassure wollen wir die derzeit rund zwei Millionen Carsharer vor dem Risiko auf hohen Selbstbeteiligungen im Schadensfall sitzen zu bleiben bewahren. Jeder Carsharing-Anbieter hat die Höhe der Selbstbeteiligung individuell geregelt. Oftmals ist eine Reduktion dieser Selbstbeteiligung nicht oder nur mit zusätzlichen Kosten möglich. Daher verbleibt fast immer ein finanzielles Restrisiko – das wir mit carassure abdecken.

Es werden also die verbleibenden Risiken für Mietwagen und für Carsharing abgedeckt?

Uwe Jahnke: Ja, und genau das macht carassure auch so einmalig – und günstig. Denn ganz gleich, ob unsere Kunden in einen Mietwagen einsteigen oder ein Carsharing-Fahrzeug nutzen: carassure übernimmt die Selbstbeteiligung im Schadensfall und deckt zusätzliche Ausschlüsse wie Vandalismus, Diebstahl oder Wildunfälle ab.

Ist carassure die günstigste Selbstbeteiligungs-Versicherung?

Christian Hoyer: Da wir Mietwagen- und Carsharing-Selbstbeteiligungen in einem absichern, nahezu ausschlussfrei arbeiten und eine reibungslose, einfache Abwicklung garantieren, haben wir nicht nur das günstigste, sondern auch ein sehr unkompliziertes Angebot.

Inwiefern ist carassure auch im Schadenfall unkompliziert?

Uwe Jahnke: Wenn es zu einem Schadensfall gekommen ist, melden Sie das zunächst einfach dem Hauptversicherer, der eine Schadensanzeige einleitet. Hierbei spielt es keine Rolle, ob Sie einen Mietwagen genutzt oder Carsharing gemacht haben: Zunächst wenden Sie sich an den Hauptversicherer. Sobald Ihnen jedoch ein Schreiben des Versicherers vorliegt, mit dem Sie zur Überweisung der Selbstbeteiligung aufgefordert werden, wenden Sie sich an uns, reichen das Schreiben zusammen mit der Schadensmeldung bzw. der polizeilichen Schadensmeldung ein und carassure übernimmt bis zu 3.000 € Selbstbeteiligung.

Kam es bereits zu Schadenfällen?

Christian Hoyer: Ja, wir konnten bereits sehr erfolgreich einige Schadensfälle abwickeln.

Weiterhin viel Erfolg und vielen Dank für das Gespräch!

carassure ein Produkt der JHC Service GmbH

Hinter der Selbstbeteiligungs-Versicherung carassure steckt die JHC Service GmbH (JHC), ein Assekuradeur mit Sitz in Köln. Die JHC Service GmbH arbeitet mit der MARTENS & PRAHL-Gruppe zusammen, einem der großen deutschen Versicherungsmakler mit mehr als 650 Fachkräften in der gesamten Bundesrepublik in über 70 Partnerbüros, und kombiniert jahrelanges Know-how im Maklerbereich mit neuesten Vertriebswegen und Produkten. Die JHC deckt für ihre Kunden sicher und professionell den Bedarf an innovativen Versicherungslösungen.

Volle Transparenz

Das Versicherungsprodukt carassure erfüllt alle Anforderungen der Versicherungsvertragsgesetz- (VVG-) Reform vom 01.01.2008. Neben der übersichtlichen Produktzusammenfassung sind die Versicherungsbedingungen, das Produktinformationsblatt (IPID), die Informationen zur Anzeigepflicht gemäß § 19 VVG, das Widerrufsrecht gemäß § 8 VVG hinterlegt.

Die angegebenen Versicherungsbeiträge sind Endbeiträge. Nur wenn Sie eine Versicherung abschließen, erhalten wir von der Versicherung für unseren Verwaltungsaufwand und für die Schadenbearbeitung eine Courtage.

Was uns auszeichnet.

Als Assekuradeur handeln wir im Auftrag und Namen der Versicherer und sind verantwortlich für die Policierung und Schadenabwicklung von carassure.

Wir arbeiten nur mit namhaften Versicherungen zusammen. Dabei stützen wir uns auf die gesammelten positiven Erfahrungen.

Ihre Anträge und Anfragen werden stets schnell und kompetent bearbeitet.

Wir führen den Versicherungen Anträge in hohen Stückzahlen zu und erhalten daher stark rabattierte Sondertarife. Dies kommt auch Ihnen zu Gute.

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an:

+49 221 3909955–75

Kontakt